EL: Meppen – Deeskalationstraining für Pflegepersonal

Aufgrund von immer wiederkehrender psychischer und körperlicher Gewalt vor allem im Pflegebereich fand am Dienstag zwischen 10 und 16 Uhr ein Deeskalationstraining mit dem Pflegepersonal der ZNA im Krankenhaus Meppen statt. Dabei bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst in einem theoretischen Teil, welcher von Polizeihauptkommissar Hartmut Bruns durchgeführt wurde, viele nützliche Tipps im Umgang mit solchen Konfrontationen. Anschließend folgte ein praktischer Teil, welcher durch die Polizeioberkommissarin und erfahrene Karate Trainerin Sina Selter-Edelmann durchgeführt wurde. Das Deeskalationstraining wurde speziell auf die Bedürfnisse von Pflegekräften zugeschnitten und kann in Zukunft auf Nachfrage individuell angeboten werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Christopher Degner
Telefon: +49 591 – 87 204
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de