EL: Meppen – Aufmerksamer Nachbar alarmiert Rettungskräfte

Am gestrigen Sonntag mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz in Meppen ausrücken. Gegen 15:45 Uhr hatte der Bewohner eines Mehrparteienhauses an der „Marktstiege“ die Rettungskräfte alarmiert, nachdem er aus der Nachbarwohnung die Geräusche eines Rauchmelders wahrgenommen hatte. In der betroffenen Wohnung stellten die Einsatzkräfte einen zurückgelassenen Topf auf einem eingeschalteten Ceranfeld fest. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung, ein Feuer entstand nicht. Der betroffene Bewohner wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,52 Promille. Die Feuerwehr Meppen war mit einem Fahrzeug und acht Einsatzkräften vor Ort. Die Wohnung wurde gelüftet. Sachschaden entstand nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Pressestelle
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de