BadBentheim: Spanner filmte heimlich auf Bahnhofstoilette

Ein 45-Jähriger steht im Verdacht am Donnerstagvormittag eine Frau beim Toilettengang auf einer öffentlichen Toilettenanlage im Hauptbahnhof Oldenburg gefilmt zu haben. Das Opfer entriss ihm das Handy und der Verdächtige wurde von der Bundespolizei festgenommen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 10:30 Uhr im Hauptbahnhof Oldenburg. Während eine 29-jährige Frau die öffentliche Toilettenanlage aufsuchte, wollte der 45-Jährige sie unter der Kabinenwand hindurch filmen.

Als die Frau bemerkte, dass sie offenbar heimlich aufgenommen werden soll, reagierte die 29-Jährige entschlossen. Sie entriss dem Mann das Handy und rief laut um Hilfe. Zusammen mit einer 61-jährigen Zeugin des Vorfalls stellte sie sich dem Mann bis zum Eintreffen der Bundespolizei in den Weg. Diese nahmen den augenscheinlich angetrunkenen Mann vorläufig fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille.

Das Smartphone wurde als Beweismittel sichergestellt. Gegen den 45-jährigen Polen wird jetzt wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de