BadBentheim: Baum stürzt auf Oberleitung

Durch einen umgestürzten Baum kam es am Sonntagvormittag für rund eineinhalb Stunden zu Beeinträchtigungen auf der Bahnstrecke Oldenburg – Wilhelmshaven. Die Feuerwehr musste den Baum aus der Oberleitung entfernen.

Gegen 10 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr informiert, dass rund 100 Meter vom Bahnübergang Buschweg entfernt ein Baum auf die Oberleitung der Bahnstrecke Oldenburg – Wilhelmshaven gestürzt sei.

Um den Baum von der Oberleitung zu entfernen, wurde der Fahrdraht spannungsfrei geschaltet und geerdet. Im Anschluss konnte die Freiwillige Feuerwehr Rastede den Baum mit einer Kettensäge aus dem Gleisbereich entfernen.

Da der umgestürzte Baum auf den oberen Führungsdraht der Oberleitung lag, wurde der Fahrdraht selbst nicht beschädigt. Der Zugverkehr konnte im Anschluss gegen 11:32 Uhr wiederaufgenommen werden. An der Lärmschutzwand entstand eine leichte Beschädigung durch den umgestürzten Baum.

Durch den Vorfall kam es bei insgesamt drei Zügen zu Verspätungen sowie einem Teilausfall beim einem Zug.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de