EL: Lingen – Täter auf frischer Tat ertappt, festgenommen und in Untersuchungshaft

Am 18. September gegen 3.44 Uhr kam es in Lingen in der Burgstraße zu einem Einbruch. Mehrere Zeugen meldeten, dass sie Licht von Taschenlampen im Obergeschoss des Pfarrheim „St. Bonifatius“ sahen und verständigten die Polizei. Die erste Streife traf innerhalb kürzester Zeit gegen 3.47 Uhr in der Burgstraße ein und konnte die Beobachtungen der Zeugen bestätigen.

Bei der sofortigen Umstellung des Gebäudes trafen die Polizisten bereits auf einen der mutmaßlichen Täter. Der 34-Jährige wurde durch die Streife aus dem Gebäude gesprochen und konnte widerstandslos festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Gebäudes wurde ein weiterer 38-jähriger Täter zusammengekauert hinter einem Klavier festgestellt und ebenfalls festgenommen. Bei der daraus folgenden umfangreichen Spurensicherung und Ermittlungen, die über den ganzen Tag andauerten, konnte neben mehreren Aufbruchsspuren auch das entsprechende Tatwerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden.

Bei den Tätern handelt es sich zudem um bereits polizeibekannte Personen, die wegen ähnlicher Delikte bereits in Haft waren. Durch die schnelle und professionelle Bearbeitung der Kolleginnen und Kollegen ist die Ergreifung der für mehrere Taten bekannten Täter gelungen, sodass diese letzten Montag dem Haftrichter in Lingen vorgeführt wurden. Nach Prüfung der Aktenlage und Anhörung der Personen wurden die beiden 34 und 38-jährigen Täter aufgrund der Flucht- und Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft in die JVA Lingen verbracht.

Die Ermittlungen der Polizei Lingen werden nun dahingehend fortgeführt, ob die beiden Einbrecher für weitere Taten am Altstadtfest-Wochenende in Betracht kommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Christopher Degner
Telefon: +49 591 – 87 204
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de