DH: — Asendorf, Fahrerin lebensgefährlich verletzt – Diepholz, Randalierer leistet Widerstand —

Asendorf – Lebensgefährliche Verletzungen

Eine 58-jährige Pkw-Fahrerin ist gestern am späten Nachmittag gegen 18.45 Uhr auf der Hannoverschen Straße (B 6) verunglückt und schwer verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Pkw VW Up auf dem Weg von Nienburg Richtung Asendorf, als sie, aus noch ungeklärter Ursache, nach rechts von der Straße geriet und frontal gegen einen Baum prallte. Die Fahrerin wurde mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Nach ersten Erkenntnissen und Zeugenaussagen kann ein medizinscher Notfall, als Ursache für den Verkehrsunfall, nicht ausgeschlossen werden. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Der Pkw der 58-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Schaden wird auf rund 10000 Euro beziffert.

Syke – Haus durch Böller beschädigt

Gleich zu Beginn des neuen Jahres musste eine Familie feststellen, dass die Fassade ihres Wohn- und Geschäftshauses an der Schloßweide in der Silvesternacht beschädigt wurde. Vermutlich durch einen Feuerwerkskörper, der ein Loch in die – frisch renovierte – Fassade riss. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei Syke, Tel. 04242 / 969-0, entgegen.

Barnstorf – Verkehrsunfall

An der Kreuzung Am Flage / Friedrich-Plate-Straße sind gestern Morgen bei einem Verkehrsunfall zwei Personen verletzt worden. Eine 33-jährige Pkw-Fahrerin wollte an der Kreuzung aus der Straße Am Flage geradeaus auf einen Parkplatz fahren. Sie übersah dabei den Pkw eines 42-jährigen Fahrers, der auf der Friedrich-Plate-Straße unterwegs war. Bei der Kollision wurden beide Fahrer verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf rund 9000 Euro beziffert.

Diepholz-Aschen – Randalierer leistet Widerstand

Ein Randalierer wurde der Polizei in der Nacht zum Mittwoch gegen 00.55 Uhr in Aschen, Schulweg, gemeldet. Der Mann soll im Haus randalieren und Bewohner beleidigen. Als eine Polizeistreife den Sachverhalt aufnehmen wollte, griff der 34-jährige Randalierer die Polizeibeamten an. Er konnte zu Boden gebracht und fixiert werden. Hierbei sperrte er sich und versuchte einen Polizisten zu beißen. Der 34-Jährige wurde zur Dienststelle verbracht und in Gewahrsam genommen. Hierbei sperrte er sich erneut und versuchte um sich zu schlagen. Bei der Durchsicht seiner Sachen fand die Polizei einen Plastikbeutel mit vermutlich Betäubungsmitteln. Der 34-Jährige blieb bis zum nächsten Morgen in Polizeigewahrsam. Ihn erwarten Strafverfahren wegen Widerstand und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104