DH: — Bruchhausen-Vilsen, Tankstelle überfallen – Drebber, Verkehrsunfall mit hohem Schaden – Asendorf, Einbruch in Wohnhaus —

Bruchhausen-Vilsen – Überfall auf Tankstelle

Am Donnerstagabend überfiel ein Unbekannter die Esso-Tankstelle an der Syker Straße. Nach dem Überfall flüchtete der Täter unerkannt.

Ein unbekannter männlicher Täter betrat gegen 21.00 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle. Er ging gezielt zur Kasse und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Dabei drohte er der 56-jährigen Kassiererin mit einer Schußwaffe. Die Kassiererin kam der Aufforderung nach und packte Bargeld in eine Plastiktüte. Anschließend verließ der Unbekannte die Tankstelle und flüchtete Richtung Bremen. Der Täter soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und ca. 180 cm groß gewesen sein. Er hatte dunkle Augen und von schlanker Statur. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Adidas Sporthose mit weißen Streifen, eine dunkelblaue Jacke und schwarze Schuhe. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen führte nicht zu Auffinden des Täters. Die Polizei bittet Zeugen, die gegen 21.00 Uhr im Bereich der Tankstelle Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Tel. 04242 / 9690, zu melden.

Asendorf – Einbruch

Am Donnerstag wurde in der Zeit von 16:00 Uhr bis 21:45 Uhr in ein Einfamilienhaus in Uepsen eingebrochen. Bisher noch unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude, durchsuchten mehrere Räume und entwendeten schließlich Schmuck im Wert von ca. 1000 Euro. Wer an der Uepser Straße etwas Ungewöhnliches beobachtet hat, wird gebeten, die Polizei Syke, Tel. 04242 / 969-0, zu informieren.

Drebber – Verkehrsunfall mit hohem Schaden

Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Bremer Straße (B 51) / Hoopener Straße wurde gestern gegen 16.10 Uhr zum Glück niemand verletzt, aber es entstand ein Schaden von rund 26500 Euro. Eine 61-jährige Pkw-Fahrerin wollte an der Kreuzung die Bremer Straße überqueren. Dabei achtete sie nicht auf den Pkw eines 18-Jährigen, der die Bremer Straße Richtung Barnstorf befuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten und blieben mit erheblichen Schäden im Kreuzungsbereich liegen. Der Verkehr musste während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt bzw. örtlich umgeleitet werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104