DH: —Weyhe, Täter nach tödlichem Familienstreit in Untersuchungshaft – Twistringen, Pkw fährt gegen Trecker

Weyhe – Täter in Untersuchungshaft

Nachdem ein 48-Jähriger gestern in Weyhe seine 43-jährige Ehefrau getötet hat und festgenommen wurde (wir berichteten), hat heute ein Richter Untersuchungshaft angeordnet. Der von seiner Frau getrennt lebende Mann war gestern zu Besuch in der Wohnung der Frau. Hier eskalierte ein Streit und der Mann stach mit einem Messer auf die Frau ein. Die ebenfalls in der Wohnung lebende erwachsene Tochter rief die Polizei und den Rettungsdienst. Eine Notärztin konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Der Mann wurde widerstandslos von der Polizei festgenommen.

Ein Richter des Amtsgerichts Verden erließ heute Nachmittag einen Haftbefehl für den 48-Jährigen. Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an. Die Tochter, Zeugin der Tat, wird von Familienangehörigen und Bekannten betreut.

Syke – PKW beschädigt

Am Mittwoch in der Zeit von 18:30 bis 19:45 Uhr wurde auf dem Parkplatz am Mühlendamm ein schwarzer BMW beschädigt, in dem auf alle Scheiben mit einem spitzen Gegenstand eingestochen wurde. Eine der hinteren Scheiben wurde komplett zerstört. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, wird gebeten, die Polizei Syke, Tel. 04242 / 969-0, zu informieren.

Twistringen – Verkehrsunfall

Am Mittwochnachmittag gegen 14.45 Uhr wollte ein 64-jähriger Fahrer eines VW Bulli in Rüssen aus einer Grundstückseinfahrt nach rechts auf die Gemeindestraße einbiegen. Auf der Gemeindestraße stieß er mit dem vorderen Reifen eines entgegen kommenden Treckers mit Gülleanhänger zusammen. Der Transporter-Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt, an seinem Transporter entstand Totalschaden.

Syke – Polizei begleitete Versammlungen

In Syke hat die Polizei am gestrigen Abend zwei angemeldete Versammlungen begleitet, eine unter dem Thema „freie Impfentscheidung“ und die zweite als Gegenveranstaltung. Beide Versammlungen verliefen friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. Die Versammlung „freie Impfentscheidung“ wurde von 75 Personen besucht, an der Gegenversammlung nahmen 33 Personen teil. Vom Start am Parkplatz Mühlendamm folgte ein Marsch durch die Stadt bis zurück zum Parkplatz. Beide Versammlungen wurden gegen 19.30 Uhr für beendet erklärt. Sie verliefen ohne Störungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104