POL-DH: Schwerer Raub auf Tankstelle in Stuhr — Verkehrsunfälle in Sulingen, Bassum und Stuhr — Diebstahl von Werkzeugen in Ehrenburg —

verunfallter PKW

Ehrenburg – Diebstahl von Werkzeugen

Bosch- und Stihl-Geräte im Wert von ca. 2200.- Euro wurden in der Nacht von Mittwoch, 07.04.2021, 20:00 Uhr auf Donnerstag, 08.04.2021, 07:30 Uhr, aus einem Schuppen in Ehrenburg, Schweringhausen, entwendet. Die Polizei Sulingen bittet um Zeugenhinweise (04271-9490).

Sulingen – Verkehrsunfall mit Verletzten

Einen guten Schutzengel hatte am heutigen frühen Morgen ein 21-jähriger Mann aus Wehrbleck bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 214 in Sulingen. Gegen kurz vor 06:00 Uhr war der Mann mit einem Transporter aus Richtung Diepholz kommend auf der Bundesstraße unterwegs, als er auf gerader Strecke aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr zunächst ein Verkehrsschild. Anschließend kollidierte er zunächst mit der Fahrerseite mit einem großen Baum, wobei das Dach des Transporters regelrecht aufgeschlitzt wurde. (siehe Foto) Der Transporter prallte letztlich frontal gegen einen zweiten Baum und wurde total zerstört. Der Fahrer wurde zwar schwer, glücklicherweise aber nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Transporter musste mit einem Kran aus dem Seitenraum geborgen werden. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße für etwa eine Stunde halbseitig gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro.

Bassum – Auffahrunfall auf der B 51

Eine 26-jährige Sykerin wollte am Donnerstagmittag gegen 12:30 Uhr im Ortsteil Klenkenborstel mit ihrem Mercedes Vito auf die B51 auffahren und hat dabei eine 23-jährige Bassumerin übersehen, die in Fahrtrichtung Diepholz unterwegs war. Trotz eines sofortigen Bremsmanövers konnte die Bassumerin einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Auch eine nachfolgende, 45-jährige Bassumerin machte sofort eine Vollbremsung mit ihrem Dacia Duster, stieß aber noch mit dem vorausfahrenden Audi A3 zusammen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der geschätzte Sachschaden liegt bei über 27000 Euro. Alle drei Verkehrsteilnehmerinnen erlitten leichte Verletzungen.

Martfeld – Zusammenstoß mit Güllefass

Um einen Zusammenstoß mit einem LKW zu vermeiden, hat ein 25-jähriger Treckerfahrer mit angehängtem Güllefass am Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr sein Gespann in einem engen Kurvenbereich an der Bruchhauser Straße stark abgebremst. Dadurch rutschte das Güllefass auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Anhänger des entgegenkommenden LKW zusammen. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit, der Sachschaden jedoch beträgt ca. 10000 Euro.

Stuhr – Schwerer Raub auf Tankstelle

Zum Nachteil einer 60-jährigen Angestellten ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein schwerer Raub auf eine Tankstelle in Stuhr, Bremer Straße. Anhand von Videoaufzeichnungen ließ sich nachvollziehen, dass sich um 05:09 Uhr der alleinige Täter der Tankstelle vom Gelände des Ochtum-Parks näherte und den Verkaufsraum betrat. Zunächst hielt er sich vor dem Verkaufstresen auf, ehe er sich hinter den Tresen begab und die Angestellte unter Vorhalt eines ca. 20 cm langen Küchenmessers aufforderte die Kasse zu öffnen. Nach Öffnen der Kasse durch die 60-Jährige griff der Täter hinein und entnahm daraus ca. 300 Euro Bargeld. Anschließend flüchtete der Unbekannte fußläufig in Richtung der Landesgrenze Bremen. Verletzt wurde niemand. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei den Täter nicht ergreifen.

Bei dem Täter handelt es sich um eine männliche Person mit schlanker Statur, schwarzen Haaren und südländischem Erscheinungsbild. Sein Alter wird auf 18-20 Jahre geschätzt und seine Körpergröße auf 170 cm. Er trug während der Tat eine blaue medizinische Mund-Nasen-Bedeckung sowie eine dunkle „Puma“- Jogginghose mit weißem Aufdruck und eine schwarze Winterjacke mit darunter befindlichem dunklen Kapuzenpullover. Die Kapuze war über den Kopf gezogen. Besonders aufgefallen ist das leichte „Humpeln“ des Räubers. Laut Aussage der Angestellten habe er akzentfreies Hochdeutsch gesprochen. Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen können, nimmt die Polizei Diepholz unter 05441-9710 entgegen.

Stuhr – Verkehrsunfälle

Am Donnerstagmorgen gegen 07:30 Uhr ereignete sich eine Kette von Verkehrsunfällen in der Kladdinger Straße in Stuhr. Eine 40-jährige Stuhrerin befuhr die Kladdinger Straße mit ihrem Ford Mondeo in Fahrtrichtung Brinkum. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr selbige Straße aus entgegengesetzter Richtung und geriet aufgrund von Glätte ins Schleudern, wobei er teilweise den Fahrstreifen der Stuhrerin mitbenutzte. Diese wich nach rechts aus und traf einen Leitpfosten. Der bisher unbekannte Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Die Stuhrerin hielt mit ihrem Pkw zunächst auf dem Radweg. Ein 54-jähriger Bremer befuhr ebenfalls die Kladdinger Straße und kam auf der Höhe der zuvor verunfallten Stuhrerin durch Glätte ins Schleudern. Der Bremer fuhr mit seinem Opel Zafira hinten auf den Pkw der Stuhrerin auf, welche dadurch leichte Verletzungen erlitt. Eine weitere Stuhrerin befuhr währenddessen die Gegenfahrbahn mit ihrem Toyota Yaris. Aufgrund des Schleuderns des Bremers auf die Gegenfahrbahn bremste diese ab. Dabei geriet sie selber aufgrund der Glätte ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenschild. Aufgrund des Zusammenstoßes verletzte sie sich leicht. Insgesamt beträgt der Sachschaden ca. 15.000 Euro. Alle Beteiligten wurden ärztlich versorgt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Laura Rietz, PK’in
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104