POL-DH: — Polizei nimmt in Hamburg Autodiebe fest – Unfall unter Alkoholeinfluss in Wagenfeld – Unfallflucht in Syke —

Polizeiinspektion Diepholz – Pkw-Diebe in Hamburg festgenommen

Am Freitag, 16.10.2020 gegen 18.00 Uhr, konnten Ermittler der Polizei mit Hilfe eines mobilen Einsatzkommandos in Hamburg zwei Pkw-Diebe festnehmen.

Bereits am 01.10.2020 hatten zwei unbekannte Männer in Weyhe einen hochwertigen Pkw Audi A6 unterschlagen. Mit gefälschten Papieren machten sie eine Probefahrt, brachten den Pkw aber nicht wieder zurück. Die Polizei ermittelte schnell und fand heraus, das Fahrzeug wurde bereits am 03.10.2020 bei ebay zum Kauf angeboten. Mit Hilfe von „Strohmännern“ gelang es den Ermittlern Kontakt zu den Verkäufern aufzunehmen. Für den 16.10.2020 wurde ein Besichtigungs- und Übergabetermin in Hamburg ausgemacht. An dem Tag konnte die Polizei (MEK Kräfte) zwei Männer im Alter von 44 und 49 Jahren festnehmen. Bei den Männern wurden diverse Beweismittel sichergestellt. Der unterschlagene Audi A6 konnte ebenfalls sichergestellt werden. Das zweite von den Tätern genutzte Fahrzeug wurde auch von der Polizei beschlagnahmt.

Gegen den 49-jährigen Mann wurde Haftbefehl erlassen.

Die Ermittlungen führten die Polizei zu noch weiteren gleichgelagerten Fällen der Täter in ganz Norddeutschland. Diese Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Stuhr – Brand

Ob Dacharbeiten am Nachmittag die Ursache für einen Brand am Abend gegen 21.00 Uhr waren, ist noch ungeklärt. Ein Anbau einer Garage zwischen zwei Wohnhäusern geriet gestern gegen 21.00 Uhr in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und auch ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde auch niemand, der Schaden wird auf ca. 5000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Drebber – Verkehrsunfall

Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Hüde wurde bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 07.00 Uhr leicht verletzt. An der Kreuzung Kuhlener Weg / Am Fuhrenkamp übersah er den Pkw einer 21-jährigen Fahrerin aus Barnstorf und beide Fahrzeuge kollidierten. Der 21-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Wagenfeld – Verkehrsunfall

Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Rahden verlor in der letzten Nacht gegen 01.50 Uhr die Kontrolle über seinen Pkw und verunfallte. Er befuhr die Hauptstraße (B 239) in Richtung Rahden, als er in einer Linkskurve die Kontrolle verlor und nach rechts von der Straße abkam. Nachdem er über den Gehweg und durch eine Hecke gefahren war, kam er im Vorgarten eines Grundstückes zum Stehen. Bei der Ursachenfindung durch die Polizei stellte sich heraus, der 25-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Eine Überprüfung ergab ein Atemalkoholwert von über 1,3 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Schaden wird auf ca. 2500 Euro beziffert.

Syke – Unfallflucht

Am Donnerstag gegen 17.25 Uhr ist es an der Kreuzung Am Riederdamm / Ernst-Boden-Straße zu einem Unfall gekommen, zu dem die Polizei nun den Unfallverursacher und Zeugen sucht. Ein Kleinkraftradfahrer kam aus Richtung „An der Weide“ und wollte an der großen Kreuzung nach links abbiegen, übersah aber eine vorfahrtsberechtigte 57-jährige Mazda-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Mopedfahrer stürzte. Nach einem kurzen Gespräch verließ er allerdings die Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Er wird gebeten, sich bei der Polizei Syke zu melden, außerdem bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter Tel. 04242 / 9690.

Syke und Bassum – Portemonnaie-Diebstähle

Sowohl in Syker als auch in Bassumer Supermärkten wurden am Donnerstagvormittag Portemonnaies und Bargeld aus den Einkaufstaschen entwendet. Viel größer ist allerdings der Schaden, der durch das Wiederbeschaffen der darin befindlichen Karten und Ausweise entsteht. Die Polizei bittet noch einmal eindringlich darum, Geldbörsen nicht in den Taschen zu lassen, sondern am Körper zu tragen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104