DEL: Landkreis Oldenburg: ERGÄNZUNG zu Einbrüche in Hude +++ Zeugen gesucht

Im Zusammenhang mit den beiden Einbrüchen in Hude konnte die Polizei einen dringend tatverdächtigen Mann ermitteln.

Er war bereits in der Vorwoche in einen Einbruch in eine Tankstelle in Hude verwickelt (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/5412187), wurde dort festgenommen und anschließend erkennungsdienstlich behandelt. Beim aktuellen Einbruch in das Bistro in der Parkstraße wurde er von einer Überwachungskamera erfasst und von den zuständigen Ermittlern wiedererkannt.

Der 40-Jährige wurde am Sonntag, 15. Januar 2023, in Bremen angetroffen und führte einen Schlüssel für ein Schließfach im Hauptbahnhof bei sich. In diesem befand sich Diebesgut aus dem Bistro und auch aus der Tankstelle. Erneut leiteten die Beamten ein Verfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls ein und nahmen den Mann vorläufig fest.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg erließ ein Richter am Montag, 16. Januar 2023, einen Haftbefehl gegen den 40-jährigen Mann.

+++ Pressemitteilung von Montag, 16. Januar 2023 +++

Bislang unbekannte Personen haben am Wochenende Einbrüche in der Parkstraße in Hude verübt. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen.

In der Zeit von Samstag, 14. Januar 2023, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 15. Januar 2023, 09:00 Uhr, wurde zunächst ein Fenster einer Tankstelle in Höhe der Vielstedter Straße aufgehebelt. Dadurch konnten der Verkaufsraum und ein Büro betreten werden. Hier entwendeten die Täter unter anderem Tabakwaren, Bargeld und elektronische Geräte.

Am Sonntag, 15. Januar 2023, zwischen 01:55 und 12:15 Uhr, wurde ein Fenster eines Bistros in Höhe der Königstraße aufgehebelt. Aus dem Gebäude wurden Bargeld, alkoholische Getränke und elektronische Geräte entwendet.

Wer Hinweise zu verdächtigen Personen geben kann, wird gebeten, sich unter 04431/941-0 mit der Polizei Wildeshausen in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de