DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Stark alkoholisierter Lkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfälle auf der Autobahn 1

Ein Lkw-Fahrer hat am Samstag, 14. Januar 2023, ab 13:45 Uhr, zwei Verkehrsunfälle auf der Autobahn 1 verursacht und sich von den Unfallstellen entfernt. Er konnte angetroffen werden und war stark alkoholisiert.

Beamte der Autobahnpolizei waren auf der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück unterwegs und stellten in der Ausfahrt der Tank- und Rastanlage Wildeshausen Schäden an der Schutzplanke fest. Zudem lag noch frisches Erdreich auf der Fahrbahn. Bei der Suche nach dem Verursacher stellten sie in der Zufahrt zu einem Parkplatz vor dem Dreieck Ahlhorn eine komplett niedergedrückte Schutzplanke fest. Auf der Fahrbahn hatte sich Diesel ausgebreitet. Der Verursacher konnte vor der Dienststelle in Ahlhorn angetroffen werden.

Der 47-jährige Fahrer des Lkws mit Anhänger war so betrunken, dass er es ohne fremde Hilfe nicht aus seiner Fahrerkabine schaffte. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,64 Promille. Gegen den Mann mit Wohnsitz in Polen leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Die Entnahme einer Blutprobe war erforderlich.

Der Vorfall wurde der Staatsanwaltschaft Oldenburg vorgetragen. Auf Antrag einer zuständigen Staatsanwältin ordnete ein Richter die Beschlagnahme des Führerscheins und die Einbehaltung einer Sicherheitsleistung an.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de