DEL: Landkreis Wesermarsch: Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Elsfleth lebensgefährlich verletzt

Eine Fußgängerin wurde am Dienstag, 03. Januar 2023, gegen 16:45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Elsfleth lebensgefährlich verletzt.

Zur Unfallzeit befuhr ein 39-jähriger Mann aus Elsfleth die B212 mit einem Pkw in Richtung Brake. In Höhe mehrerer Supermärkte im Ortskern von Elsfleth querte eine 83-jährige Fußgängerin die Bundesstraße. Bei Dunkelheit und leichtem Regen erkannte der 39-Jährige die Fußgängerin aus Elsfleth zu spät und erfasste sie mit seinem Pkw. Durch den Zusammenstoß erlitt die Frau unter anderem schwere Kopfverletzungen, die als lebensgefährlich eingestuft wurden.

Die 83-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Ein angeforderter Rettungshubschrauber konnte aufgrund des schlechten Wetters nicht starten. Auch der 39-jährige Pkw-Fahrer musste medizinisch betreut und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Die B212 war nach dem Unfall gesperrt, eine Ortsdurchfahrt nicht möglich. Es musste über Nebenstraßen ausgewichen werden, die schnell überlastet waren. Die Sperrung konnte um 18:10 Uhr aufgehoben werden.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de