DEL: Stadt Delmenhorst: Tankbetrüger auf frischer Tat ertappt

Ein Tankbetrüger wurde am Mittwoch, 28. Dezember 2022, gegen 13:30 Uhr, in Delmenhorst auf frischer Tat ertappt.

Der 26-jährige Mann aus Bremen fuhr mit einem Kleinbus auf das Gelände einer Tankstelle im Hasporter Damm. Dort befüllte er Kanister, die sich auf der Rücksitzbank befanden. Einem Mitarbeiter der Tankstelle kam dieses Vorgehen komisch vor, da der Tankvorgang sehr lange dauerte. Er verständigte die Polizei und sprach den Mann anschließend an. Der 26-Jährige gab an, den getankten Kraftstoff, fast 300 Liter Diesel im Wert von ungefähr 530 Euro, nicht zahlen zu können und einen Pfand hinterlassen zu wollen.

Bis zum Eintreffen der Polizei hinderte der Mitarbeiter den Mann an der Wegfahrt. Vor Ort wurde schnell festgestellt, dass die am Kleinbus angebrachten Kennzeichen für einen anderen Pkw ausgegeben waren und im Oktober 2022 in Bremen gestohlen wurden. Die für den Kleinbus ausgegebenen Kennzeichen konnten im Kofferraum gefunden werden.

Die entwendeten Kennzeichen wurden sichergestellt. Der 26-Jährige durfte das Tankstellengelände mit dem Kleinbus erst verlassen, nachdem der unrechtmäßig erlangte Kraftstoff zurück in die unterirdischen Tanks gepumpt wurde. Das erledigte der Fahrer eines vor Ort befindlichen Tankfahrzeugs. Gegen den 26-jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Seit Anfang November 2022 ist es zu mindestens vier weiteren Taten gekommen, in denen das entwendete Kennzeichen und/oder der Kleinbus zum Einsatz kamen. Ob der 26-Jährige auch für diese Fälle verantwortlich ist und ob es darüber hinaus noch weitere Taten gibt, wird Teil der Ermittlungen sein.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de