DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person und hohem Sachschaden auf der Autobahn 1 im Bereich Lohne

Eine Person wurde am Dienstag, 22. November 2022, gegen 18:05 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich Lohne schwer verletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Die Richtungsfahrbahn Osnabrück war zeitweise voll gesperrt.

Zur Unfallzeit befuhr ein 63-jähriger Mann aus Nordwestmecklenburg mit einem Sattelzug die Autobahn 1 in Richtung Osnabrück. Zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Holdorf hatte sich ein Stau gebildet, weshalb er mit seinem Zug auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Als er wieder anfahren wollte, bemerkte er einen technischen Defekt, der dieses Vorhaben verhinderte. Ein 72-Jähriger aus dem Kreis Warendorf erkannte den stehenden Sattelzug zu spät und fuhr mit seinem Sattelzug auf den Sattelanhänger auf.

Der 72-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr befreit werden. Daran waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Brockdorf und Lohne mit insgesamt 43 Personen beteiligt. Die weitere Versorgung übernahmen ein Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens, mit dem er auch in ein Krankenhaus gefahren wurde. Der Mann war permanent ansprechbar und hatte viel Glück, weil er seine Sattelzugmaschine kurz vor dem Aufprall noch nach links lenkte.

An der Sattelzugmaschine des 72-Jährigen und dem Sattelanhänger des 63-Jährigen entstanden erhebliche Schäden in Höhe von ungefähr 100.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten aufwendig geborgen werden.

Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Richtungsfahrbahn Osnabrück voll gesperrt werden. Nach der Reinigung der Fahrbahn konnte die Sperrung um 23 Uhr aufgehoben werden.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de