DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Vorsätzliche Körperverletzung und unterlassene Hilfeleistung auf der Autobahn 1; Zeugenaufruf

Am Freitag, 18. November 2022, kam es gegen 20:50 Uhr auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener zu einer Auseinandersetzung zweier Männer, nachdem es zuvor zu gefährlichen Fahrmanöver gekommen war. Beide Fahrzeugführer hielten ihre Pkw auf dem Seitenstreifen an und gerieten dort auch körperlich aneinander. In der Folge schubste einer der Beteiligten den Anderen, der daraufhin auf den Asphalt stürzte. Das Opfer, ein 51-jähriger aus Buchholz, zog sich dabei solche Verletzungen zu, dass er das Bewusstsein verlor. Vorbeifahrende erkannten den Mann liegend auf dem Seitenstreifen und hielten, um dem Mann zu helfen. Der Verursacher hingegen setzte seine Fahrt fort ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus transportiert. Nach Angaben des Opfers und der Helfer soll es sich bei dem Täter um einen ca. 25 bis 30-jährigen Mann gehandelt haben, der einen silberfarbenen Pkw gefahren hat. Wer weitere Angaben zu dem flüchtenden Mann bzw. seinem Pkw machen kann, wird gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen (04435-93160).

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle i.V. PHK van Knippenberg
Telefon: 04221-1559 116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de