DEL: Polizei Wildeshausen: Fahren mit gefälschtem Führerschein +++ Pkw unter Alkoholeinfluss geführt +++ Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Fahren mit gefälschtem Führerschein

Wildeshausen – Am Samstag, 12.11.2022, gegen 18:00 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Wildeshausen im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Ikarusstraße einen 24-jährigen Fahrzeugführer aus Barver. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte, dass es sich bei dem ausgehändigten Führerschein um eine Fälschung handelt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Da der 24-jährige darüber hinaus keine gültige Fahrerlaubnis nachweisen konnte, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Er muss sich nun bezüglich mehrerer Straftaten verantworten.

Pkw unter Alkoholeinfluss geführt

Wardenburg – Am Samstag, 12.11.2022, gegen 20:25 Uhr stellte eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Wildeshausen einen 34-jährigen Wardenburger als Fahrer eines Pkw im Ortsteil Charlottendorf fest. In der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke steht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde daraufhin durch einen Arzt Blut entnommen. Des Weiteren wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Colnrade – Am Samstag, 12.11.2022, gegen 22:25 Uhr kam ein 39-Jähriger aus Bruchhausen-Vilsen mit seinem Pkw auf der Kreisstraße 249 nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort befindlichen Baum und gerät auf ein Feld. Beim Versuch auf die Fahrbahn zurückzukehren kollidierte der 39-Jährige mit einem weiteren Baum. Nach Aussage des Fahrzeugführers habe er aufgrund von Wildwechsel auf der Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verloren. Während der Verkehrsunfallaufnahme stellte die aufnehmende Funkstreifenwagenbesatzung Alkoholgeruch beim verunfallten Fahrzeugführer fest. Ein Atemalkoholtest ergab daraufhin eine Atemalkoholkonzentration von 1,05 Promille. Daraufhin wurde dem Fahrzeugführer durch einen Arzt Blut entnommen. Ihm wurde zudem die Weiterfahrt untersagt und sein Führerschein beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de