Delmenhorst: Brand eines unbewohnten Reihenmittelhauses

Am 05.11.2022, um 07.12 Uhr, wurde der Brand eines Dachstuhles eines Reihenmittelhauses in der Brieger Straße in Delmenhorst gemeldet.

Anwohner hatten zuvor einen lauten Knall gehört.

Erste Einsatzkräfte stellten vor Ort eine stärker werdende Rauchentwicklung im Bereich des Dachstuhles fest. Anwohner wurde gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in dem seit längerer Zeit unbewohnten Reihenmittelhaus zu einem Brandausbruch. Im weiteren Verlauf entwickelte sich im Gebäudeinneren eine „Explosion“, die den Dachstuhl einige Zentimeter anhob. Kleinere Teile der Dachkonstruktion wurden weggeschleudert und lagen neben dem brandbetroffenen Gebäude auf dem Boden.

Die Feuerwehr Delmenhorst rückte mit 36 Mann aus und löschte den Brand im Gebäudeinneren.

Die Bewohner der beiden benachbarten Reihenendhäuser wurden während der Löscharbeiten evakuiert und konnten anschließend in ihre Häuser zurückkehren.

Während der Löscharbeiten wurde die Elbinger Straße zwischen Liegnitzer Straße und Moorkampstraße von 07.20 Uhr bis 11.38 Uhr gesperrt.

Der Brandort wurde beschlagnahmt, die Ermittlungen dauern an.

Personen wurden nicht verletzt.

Der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de