DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Kontrolle eines Kleintransporters auf der Autobahn 1 im Bereich Harpstedt +++ Straf- und Bußgeldverfahren eingeleitet

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn stoppten am Freitag, 28. Oktober 2022, gegen 0:10 Uhr, einen Kleintransporter, der auf der Richtungsfahrbahn Osnabrück unterwegs war.

Bei der Kontrolle des Fahrers auf einem Parkplatz zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord händigte der 27-jährige Mann aus Essen einen griechischen Führerschein aus, der sich als Falsifikat herausstelle.

Im Rahmen der Befragung zu seiner Fahrtüchtigkeit räumte er ein, Marihuana konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Drogenschnelltest, den er im ersten Anlauf versuchte, mit Wasser zu manipulieren, zeigte eine mögliche Beeinflussung durch THC und Kokain an. Aus diesem Grund musste er die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Neben dem Bußgeldvefahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss wurde gegen den Essener auch ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Die Beamten beschlagnahmten das Falsifikat und untersagten ihm nach Abschluss der Maßnahmen die Weiterfahrt.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de