DEL: Stadt Delmenhorst: Erneuter Betrug durch falsche Polizeibeamte +++ hoher Schaden entstanden +++ Zeugen gesucht

Im Zeitraum von Freitag, 16. September 2022, 10:00 Uhr, bis Montag, 19. September 2022, 13:00 Uhr, kam es in Delmenhorst erneut zu einem vollendeten Betrug durch falsche Polizeibeamte.

Dieses Mal konnten die bislang unbekannten Täter am Montag, 19. September zur Mittagszeit in der Ortholzer Straße in Delmenhorst eine Übergabe von mehreren tausend Euro in bar erwirken.

Der Geldabholer, welcher sich als Polizeibeamter ausgab, wird wie folgt beschrieben:

– circa 25 – 40 Jahre alt
– circa 1,70 Meter groß
– dunkelblondes Haar
– leicht untersetzte Figur
– kein Bart
– keine Brille
– bekleidet mit einem gelb-grün-grauem T-Shirt und grauer Jeans
– mitteleuropäisches Erscheinungsbild
Personen, die verdächtige Beobachtungen auch zu verdächtigen Fahrzeugen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Delmenhorst unter der Telefonnummer 04221/ 1559-0 in Verbindung zu setzen.

Bezugnehmend auf die Pressemeldung vom 22. September 2022 (vgl. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/5327344 ) warnt die Polizei vor der Betrugsmasche der falschen Polizeibeamten und teilt präventiv Hinweise zum Schutz vor solchen Taten mit.

Rückfragen bitte an:

Ronja Weser
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de