DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall auf der Autobahn 28 im Bereich der Gemeinde Ganderkesee

Vier Fahrzeuge waren am Donnerstag, 04. August 2022, gegen 16:30 Uhr, in einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 28 verwickelt. Eine Person wurde leicht verletzt.

Aufgrund eines Gewitters mit Starkregen kam es zur Unfallzeit zu Behinderungen. Ein 22-jähriger Mann aus Garrel befuhr mit einem Mercedes den linken Fahrstreifen der Autobahn 28 in Richtung Bremen. Zwischen der Anschlussstelle Hude und der Rastanlage Hasbruch musste er den Pkw aufgrund eines Staus zum Stehen bringen. Darauf reagierte ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Nienburg zu spät und fuhr mit einem SUV auf den Mercedes auf. Auf seinen SUV fuhr wiederum eine 26-jährige Frau aus dem Kreis Osterholz mit einem Suzuki auf. Ein 23-Jähriger aus der Gemeinde Ganderkesee hätte seinen Kleinwagen auch nicht mehr rechtzeitig vor dem Stauende zum Stehen bringen können, wich nach links aus und kollidierte mit der Mittelschutzplanke.

Die 26-jährige Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden betrug etwa 12.000 Euro.

In Zusammenhang mit diesem Verkehrsunfall weist die Polizei nochmal daraufhin, dass der einzuhaltende Sicherheitsabstand bei widrigen Bedingungen vorsichtshalber vergrößert werden sollte. Die gefahrene Geschwindigkeit sollte verringert werden, um rechtzeitig auf Gefahren reagieren zu können.

Außerdem nochmal der Hinweis: Das Abblendlicht sollte manuell aktiviert werden. Der Automatikmodus funktioniert nicht immer zuverlässig. Tagfahrlichter sind bei diesen Bedingungen auch keine Alternative. Die dann wichtige Rückbeleuchtung bleibt dabei nämlich dunkel.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de