DEL: Landkreis Wesermarsch: Gefährdung des Straßenverkehrs durch alkoholisierten Fahrzeugführer auf der B 212 in Brake ++ Zeugenaufruf

Am Sonntag, 17.07.2022, kam es 00:30 Uhr auf der B 212 zwischen Brake und Elsfleth durch einen, wie sich nachfolgend herausstellte, alkoholisierten Fahrzeugführer zur Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer. Zum Vorfallszeitpunkt wurde mitgeteilt, dass ein weißer VW Golf die B 212 zwischen Brake und Elsfleth in starken Schlangenlinien befahren soll. Dabei soll das verursachende Fahrzeug auch auf die Gegenfahrbahn gekommen sein, weshalb entgegenkommende Fahrzeuge hätten ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Pkw sowie dessen 33-jähriger Fahrzeugführer konnten schließlich in der Wurpstraße in Elsfleth durch Beamte des Polizeikommissariats Brake angehalten und kontrolliert werden. Ein nachfolgend durch den beschuldigten Bremer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,47 Promille, so dass eine Blutentnahme folgte. Der Führerschein konnte nicht beschlagnahmt werden. Seine Fahrerlaubnis war dem 33-Jährigen nämlich bereits vor einiger Zeit rechtskräftig entzogen worden. Neben dem Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs i. V. m. Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde zudem noch ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den Beschuldigten eingeleitet, da er verbotswidrig einen Schlagstock mit sich führte. Namentlich von der Polizei bislang nicht erfasste Zeugen, die in diesem Zusammenhang Angaben zu den gefährlichen Situationen auf der B 212 machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Brake unter 04401-9350 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
i. A. Janßen, PHK
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de