DEL: Landkreis Wesermarsch: Fahrten unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln in Nordenham

Beamte des PK Nordenham kontrollierten am Sonnabend, 16.07.2022, gegen 21:00 Uhr in der Bahnhofstraße in Nordenham einen 40-Jährigen auf seinem E-Scooter. Im Verlauf der Kontrolle des Nordenhamers wurde festgestellt, dass dieser unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 0,74 Promille. Daneben verlief ein Drogenvortest positiv, so dass eine Blutentnahme folgte und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet wurde.

Gegen 23:50 Uhr wurde ein Fahrradfahrer auf der Friedrich-Ebert-Straße kontrolliert; dieser war zuvor durch unsichere Fahrweise aufgefallen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,17 Promille. Dem 54-jährigen Nordenhamer wurde eine Blutprobe entnommen und gegen ihn ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Am Sonntag, 17.07.22, gegen 00:50 Uhr wurden in der Großensieler Straße ein 41-Jähriger aus Stuhr sowie der von ihm geführte Pkw kontrolliert. Hier ergab sich der Verdacht des Vorliegens einer Betäubungsmittelbeeinflussung, der durch einen positiv verlaufenden Vortest erhärtet wurde und eine Blutentnahme zum zweifelsfreien Nachweis zur Folge hatte. Gegen den Betroffenen wurde ein Verfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
i. A. Janßen, PHK
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de