DEL: Landkreis Wesermarsch: Verkehrsunfall im Wesertunnel +++ Zeugen gesucht

In der Einfahrt des Wesertunnels kam es am Donnerstag, 14. Juli 2022, gegen 19:40 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, durch den ein Pkw mit der Tunnelwand kollidierte.

Ein 22-jähriger Braker befuhr mit einem Volvo die B437 von der Autobahn 27 kommend in Richtung Wesermarsch. Eingangs des Wesertunnels wollte er den VW eines 40-Jährigen aus dem Landkreis Cuxhaven überholen. Es kam zu einer seitlichen Berührung der beiden Pkw, durch die der VW des 40-Jährigen ins Schleudern geriet, mit der Tunnelwand kollidierte und entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam.

Die beiden Männer blieben unverletzt. Die Höhe der entstandenen Sachschäden wird derzeit auf 5.000 Euro geschätzt, wobei die Schäden an der Tunnelwand noch durch Fachkräfte überprüft werden müssen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Nordröhre des Wesertunnels für über eine Stunde bis 21:00 Uhr gesperrt werden.

Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich unter 04731/9981-0 mit der Polizei Nordenham in Verbindung zu setzen. Nach ersten Hinweisen sollen sich die beiden Fahrzeugführer bereits im Vorfeld gegenseitig provoziert haben.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de