DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Pkw-Fahrer auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr ausgebremst +++ Ausweichmanöver führt zu Verkehrsunfall +++ Verursacher flüchtet

Eine bislang unbekannte Person hat am Donnerstag, 14. Juli 2022, gegen 20:30 Uhr, einen Pkw-Fahrer auf der Autobahn 1 ausgebremst und dadurch einen Verkehrsunfall verursacht. Anschließend entfernte sich die Person mit einem grauen SUV vom Unfallort.

Zur Unfallzeit befuhr ein 51-jähriger Oldenburger mit einem Mercedes den mittleren Fahrstreifen der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück. Zwischen der Anschlussstelle Brinkum und dem Dreieck Stuhr wechselte er zum Überholen auf den linken Fahrstreifen. Nachdem der 51-Jährige das Überholmanöver abgeschlossen hatte, wechselte er zurück auf den mittleren Fahrstreifen und wurde vom Fahrer eines SUV überholt. Dieser wechselte vor ihm abrupt auf den mittleren Fahrstreifen und bremste stark ab. Der 51-Jährige musste mit seinem Mercedes nach links ausweichen, wo es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem weiteren Mercedes eines 65-Jährigen aus dem Sauerland kam. Der Fahrer vom SUV entfernte sich vom Unfallort.

Durch den seitlichen Zusammenstoß blieben die beiden Männer unverletzt. Ihre Pkw blieben fahrbereit, so dass der Unfall durch die Polizei auf einem nahen Rasthof aufgenommen werden konnte. Die entstandenen Schäden an ihren neuwertigen Fahrzeugen waren aber trotzdem beträchtlich.

Zeugen des Vorfalls, die Hinweise auf den grauen SUV und mögliche Insassen geben können, werden gebeten, sich unter 04435/9316-0 mit der Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de