DEL: Stadt Delmenhorst: Schwerer Verkehrsunfall in Delmenhorst +++ Eine Person lebensgefährlich verletzt, eine weitere Person schwer verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen hat am Mittwoch, 22. Juni 2022, gegen 20:06 Uhr, eine 53-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall in Delmenhorst erlitten. Ein 60-jähriger Mann erlitt schwere Verletzungen.

Die beiden Delmenhorster befuhren zur Unfallzeit, gemeinsam auf einem Motorrad, den Brendelweg in Richtung stadtauswärts.

Im Kreuzungsbereich des Brendelweges und der Annenheider Straße übersah ein 29-jähriger Pkw-Fahrer, aus der Annenheider Straße kommend, das bevorrechtigte Motorrad auf dem Brendelweg und fuhr frontal gegen das, mit zwei Personen besetzte, Motorrad.

Nach dieser Kollision stürzten der Motorradfahrer, sowie seine Sozia und das Motorrad kam erst auf dem angrenzenden Gehweg zum Stillstand.

Die 53-jährige Sozia wurde durch diesen Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der 60-jährige Motorradfahrer wurde ebenfalls schwer verletzt und in ein Krankenhaus gefahren. Der Pkw-Fahrer aus Delmenhorst blieb unverletzt.

Im Fiat haben sich zudem noch eine Beifahrerin und ein Kleinkind befunden, die jedoch beide unverletzt blieben.

Der Pkw und das Motorrad waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf circa 6.500 Euro geschätzt.

Der Kreuzungsbereich war bis 23:20 Uhr voll gesperrt.

Gegen den Pkw-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Ronja Weser
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de