DEL: LK Wesermarsch: Personensuche in Nordenham +++ Zeugen gesucht

Ein erheblich alkoholisierter Mann hat die Polizei am Donnerstag, 16. Juni 2022, gegen 21:00 Uhr, darüber informiert, dass er einen entfernten Bekannten vermissen würde. Mit diesem habe er den Tag am Unionspier verbracht und diverse alkoholische Getränke zu sich genommen. Irgendwann sei der Bekannte in Richtung des Wassers gegangen und nicht zurückgekehrt.

Aufgrund dieser Schilderungen musste davon ausgegangen werden, dass dem Bekannten etwas zugestoßen war. Umgehend wurde mit Suchmaßnahmen begonnen. An Land suchten Polizei und Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nordenham im Bereich zwischen Weserterrassen und Unionspier. Selbiges erfolgte auf der Weser durch die Wasserschutzpolizeien aus Brake und Bremerhaven. Diese erhielten Unterstützung durch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Aus der Luft suchten der Polizeihubschrauber, ein Rettungshubschrauber und eine Drohnengruppe nach dem vermeintlich Vermissten. Nachdem alle Suchmaßnahmen erfolglos blieben, wurden sie am Freitag, 17. Juni 2022, um 02:00 Uhr, eingestellt.

Der alkoholisierte Meldende führte zwischenzeitlich einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab um 22:30 Uhr einen Wert von 2,73 Promille. Aufgrund dieses Wertes war es ihm nicht möglich eine Beschreibung des Vermissten abzugeben. Den Namen des Vermissten kannte er auch nicht. Gemeinsam hätten sie sich nördlich vom Unionspier aufgehalten.

Wer den Meldenden, der schulterlange, blonde Haare hat, 180 cm groß und schlank ist, in den frühen Abendstunden gesehen hat und Hinweise auf einen möglichen Begleiter geben kann, wird gebeten, sich unter 04731/9981-0 mit der Polizei Nordenham in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de