DEL: Landkreis Oldenburg: Radfahrerin bei Verkehrsunfall in Huntlosen lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine 50-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 14. Juni 2022, gegen 08:05 Uhr, als sie beim Überqueren der Bahnhofstraße von einem Pkw erfasst wurde.

Eine 71-jährige Frau aus dem Landkreis Northeim fuhr mit ihrem Pkw von der Sannumer Straße kommend in den Kreisverkehr im Ortskern Huntlosen ein. Als sie diesen in Richtung Sandhatten verlassen wollte und mit ihrem Pkw in die Bahnhofstraße einfuhr, übersah sie eine von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte Radfahrerin, die die Querungshilfe zum Überqueren der Bahnhofstraße nutzte.

Nach der Kollision zwischen Pkw und Fahrrad stürzte die Radfahrerin zu Boden und wurde durch den Pkw überrollt und etwa 20 Meter geschleift. Beamte der Polizei Großenkneten kamen in diesem Moment auf die Unfallstelle zu und alarmierten unverzüglich den Rettungsdienst.

Die Besatzungen eines Rettungswagens und eines Notarzteinsatzfahrzeugs kümmerten sich vor Ort um die schweren Verletzungen der 50-jährigen Radfahrerin aus Huntlosen. Sie wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in eine nahegelegene Klinik gebracht.

Für die Zeit des Rettungseinsatzes musste der unfallbetroffene Bereich der Bahnhofstraße voll gesperrt werden. Die Unfallaufnahme und Sperrmaßnahmen konnten gegen 9:15 Uhr beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Daniela Seeger
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de