DEL: Landkreis Wesermarsch: Bedrohungslage in Nordenham-Ellwürden +++ Keine Personen verletzt

Am Freitag, 10. Juni 2022, gegen 11:45 Uhr, wurde der Polizei eine Bedrohungssituation in der Butjadinger Straße in Nordenham gemeldet. Bei der Mitteilerin handelte es sich um eine 27-jährige Frau. Ihr 36-jähriger, stark alkoholisierter Ehemann hatte sich zusammen mit dem zweijährigen Sohn in der Wohnung eingeschlossen und der Frau gegenüber angedroht, sich oder dem Sohn etwas anzutun. Der Einsatzort im Ortsteil Ellwürden wurde daraufhin durch Polizeikräfte weiträumig abgesperrt. Diese Sperrmaßnahmen wurden im weiteren Verlauf von Mitarbeitenden der Straßenmeisterei Nordenham übernommen.

Gegen 15:30 Uhr verschafften sich Kräfte des Spezialeinsatzkommandos Zutritt zu der Wohnung und konnten den Mann widerstandslos festnehmen. Der 36-Jährige und auch der Sohn blieben unverletzt.

Vorsorglich hielten sich im Umfeld der Einsatzstelle ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug in Bereitschaft. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nordenham waren ebenso wie Mitarbeitende des Kriseninterventionsteams im Einsatz.

Der 36-Jährige Verursacher wurde in Gewahrsam genommen. Aufgrund der von ihm ausgehenden Gefahr wird eine Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung geprüft. Die Ursache für sein Handeln ist Gegenstand der Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de