DEL: Landkreis Wesermarsch: Einbruch in ein Corona-Testzentrum in Elsfleth +++ Tatverdächtiger gestellt und vorläufig festgenommen

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstag, 07. Juni 2022, gegen 01:40 Uhr, Taschenlampenlicht in einem Corona-Testzentrum im Rittersweg in Elsfleth gesehen. Da er von einem Einbruch ausging, verständigte er die Polizei.

Diese traf kurze Zeit später in unmittelbarer Nähe auf einen 34-Jährigen aus Schwerin. Bei ihm fanden die Beamt*innen Teile eines Vorhängeschlosses, das zuvor am Eingang zum Testzentrum angebracht war. Der Mann sollte zur weiteren Klärung vorläufig festgenommen werden. Dabei leistete er Widerstand und musste unter Anwendung von körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden. Der 34-Jährige und beide Beamt*innen erlitten leichte Verletzungen.

Gegen den 34-Jährigen ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet worden. Da der 34-Jährige zudem erheblich alkoholisiert war, musste er in Gewahrsam genommen werden. Aus diesem konnte er noch am Dienstag, 07. Juni 2022, entlassen werden.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de