DEL: Fahrer ohne Fahrerlaubnis versucht Polizei durch Fahrerwechsel auf der Autobahn zu täuschen

Beamte der Autobahnpolizei in Ahlhorn kontrollierten am Sonntag, 29. Mai 2022, gegen 02:30 Uhr, einen Pkw aus dem Kreis Ratzeburg, der auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Wildeshausen in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs war. Als die Beamten das Fahrzeug zuvor überholten, konnte durch sie erkannt werden, dass eine männliche Person am Steuer saß. Als dem Fahrzeugführer Signale gegeben wurden, dem Streifenwagen auf das Gelände einer Tank- und Rastanlage zu folgen, änderte sich das Fahrverhalten schlagartig. Das Fahrzeug verlangsamte seine Geschwindigkeit und konnte die Spur zwischenzeitlich nicht mehr sicher halten. Der Grund dafür wurde in der anschließenden Kontrolle sichtbar. Der zuvor erkannte Fahrer, ein 28-Jähriger aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg, saß nun auf dem Beifahrersitz, seine 26-jährige Ehefrau am Steuer. Beide hatten offenkundig während der Fahrt die Plätze getauscht. Mit ihnen im Fahrzeug befanden sich noch die gemeinsamen Kinder. Eine Überprüfung ergab, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Diese wurde ihm gerichtlich entzogen. Gegen beide Personen wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. dessen Zulassens eingeleitet. Die Fahrt konnte durch die 26-Jährige fortgesetzt werden, sie war im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de