DEL: Pressemeldung der Polizei Delmenhorst vom 02.04.2022

Delmenhorst: Trunkenheitsfahrt

Am 02.04.2022, um 01.35 Uhr, wurde der Polizei Delmenhorst durch einen nachfolgenden Zeugen ein PKW gemeldet, der auf der Annenheider Straße in Delmenhorst in starken Schlangenlinien in Richtung stadtauswärts fährt. Die eingesetzten Beamten schließen zu dem gemeldeten PKW auf und halten diesen an. Dabei wird festgestellt, dass die 25-jährige PKW-Fahrerin (aus Lüneburg) unter starkem Alkoholeinfluss steht. Ein Alkotest konnte nicht durchgeführt werden. Daraufhin wurde die Weiterfahrt untersagt, eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein beschlagnahmt und der PKW-Schlüssel sichergestellt.

Delmenhorst: Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss berauschender Mittel

Am 02.04.2022, um 00.25 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Jugendlicher (aus Delmenhorst) mit einem Kleinkraftrad die Syker Straße in Delmenhorst. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter dem Einfluss berauschender Mittel (Marihuana) steht. Daraufhin wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Delmenhorst: Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel

Am 01.04.2022, um 15.15 Uhr, befuhr ein 21-jähriger PKW Fahrer (aus Delmenhorst) die Delmodstraße in Delmenhorst. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der PKW-Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel steht. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Kokain.

Am 01.04.2022, um 22.50 Uhr, befuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer (aus Delmenhorst) die Bismarckstraße in Delmenhorst. Bei der Kontrolle stellten die Beamten auch hier eine Beeinflussung von Kokain (positiver Drogenvortest) fest.

In beiden Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Delmenhorst: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehres durch Alkohol

Am 01.04.2022, um 23.00 Uhr, befuhr eine 54-jährige PKW-Fahrerin (aus Delmenhorst) das Grundstück eines Schnellrestaurants am Hasporter Damm in Delmenhorst. Die Frau fuhr gegen einen Stein, der gegen den Pfosten einer beleuchteten Anzeigetafel geschoben wurde. Der Schaden an Stein und Pfosten wird auf 3.000 Euro geschätzt. Anschließend entfernte sich die Verursacherin unerlaubt vom Unfallort. Sie konnte von den Beamten zu Hause angetroffen werden. Da die Frau unter Alkoholeinfluss stand (Atemalkoholkonzentration: 1,62 Promille) wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Der Schaden am PKW wird auf 4.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de