POL-DEL: Landkreis Oldenburg: Kradfahrer bei Verkehrsunfall nahe Wildeshausen lebensgefährlich verletzt


Ein 38-jähriger Kradfahrer aus Wardenburg wurde am Dienstag, 7. September 2021, bei einem Verkehrsunfall auf der L882 auf Höhe der Bauerschaft Hanstedt lebensgefährlich verletzt.

Gegen 18:10 Uhr befuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer mit seiner 80-jährigen Beifahrerin eine nicht benannte Straße aus der Bauerschaft Aldrup kommend in Richtung Bauerschaft Rechterfeld. Nach ersten Erkenntnissen hielt er verkehrsbedingt an der Kreuzung zur L882, um die Kreuzenden Fahrzeuge passieren zu lassen.

Als er die L882 geradeaus überquerte, stieß er mit dem von rechts, aus Richtung Wildeshausen, kommenden Kradfahrer seitlich zusammen.

Durch den starken Aufprall wurde der 38-Jährige lebensgefährlich verletzt und umgehend, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, von Ersthelfer:innen versorgt. Nach Abschluss der medizinischen Sofortmaßnahmen wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Der 81-jährige Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt und an der Unfallstelle von Rettungskräften medizinisch versorgt. Seine Beifahrerin blieb glücklicherweise unverletzt.

An dem Krad Ducati des 38-Jährigen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Pkw Hyundai wurde rechtsseitig nahezu vollständig zerstört. Der entstandene Schaden wurde auf 2.500 Euro geschätzt.

Die Fahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Die Beamt:innen der Polizei Wildeshausen richteten für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme eine Vollsperrung ein.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an.

Rückfragen bitte an:

Lorena Lemke
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de