POL-DEL: LK Wesermarsch: Tödlicher Verkehrsunfall in Ovelgönne

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, 02. Dezember 2020, gegen 16:45 Uhr, auf der Grantchaussee in Ovelgönne gekommen.

Darin verwickelt waren ein 38-Jähriger aus Jade und ein 19-Jähriger aus der Gemeinde Ovelgönne. Der 38-Jährige befuhr mit einem VW Passat die Grantchaussee von Nordermoor in Richtung B211. Zwischen der Straße Langepatt und der B211 kam ihm der 19-Jährige mit einem VW Golf entgegen.

Auf gerader Strecke kam es zu einem Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Obwohl 67 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Großenmeer, Oldenbrok, Popkenhöge und Neuenbrok, zwei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge schnell vor Ort waren, verstarben die beiden Fahrer noch an der Unfallstelle.

Die Unfallursache ist Gegenstand aktueller Ermittlungen. Für diese Zwecke war auch ein Unfallsachverständiger an der Unfallstelle eingesetzt. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf ungefähr 10.000 Euro beziffert.

Das Kriseninterventionsteam hat bei der Benachrichtigung der Angehörigen unterstützt.

Die Grantchaussee wurde nach dem Unfall zwischen der B211 und der K214 (Langepatt) gesperrt. Im weiteren Verlauf wurde diese Maßnahme von der Straßenmeisterei Brake übernommen. Aktuell wird die Unfallstelle ausgemessen und gereinigt, die Sperrung hat nach wie vor Bestand.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Telefon: 04435/9316-212
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de

(Visited 2 times, 1 visits today)