POL-DEL: Landkreis Oldenburg: Verkehrsunfall in Huntlosen +++ Fahrer schwer verletzt +++ Straßensperrung


Der Fahrer einer mit Tiernahrung beladenen Sattelzugmaschine kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Vollsperrung der „Sannumer Straße“ dauert noch bis circa 17:00 Uhr an.

Am Dienstag, den 03. März 2020, befuhr der 54-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine gegen 08:50 Uhr die „Sannumer Straße“ (K242) in Richtung Huntlosen.

In einer Rechtskurve, auf Höhe der Straße „Rethbergweg“, kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde das Führerhaus stark deformiert. Außerdem stürzte ein Ast auf den Anhänger des Gespanns. An dem Sattelzug entstand ein Totalschaden in noch unbekannter Höhe.

Der 54-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Wegen der noch andauernden Bergungsarbeiten wird die „Sannumer Straße“ voraussichtlich noch bis 17:00 Uhr voll gesperrt bleiben.

Aus Huntlosen in Richtung Wardenburg ist sie ab dem Kreisverkehr gesperrt. Aus entgegengesetzter Richtung wurde die Sperrung ab der Anschlussstelle Wardenburg der A29 eingerichtet. Entsprechende Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Rückfragen bitte an:

Lorena Lemke
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de