CUX: Verkehrsunfall mit 17 leichtverletzten Schulkindern

Geestland. Am 24.01.2023, gegen 07.40 Uhr, befuhr eine 39j. Bremerhavenerin mit einem Schulbus (sog. Gelenkbus), in Langen die Debstedter Straße in Richtung Ortsmitte. Vor dem Schulbus fuhr ein Pkw. An der Einmündung Driftweg wollte der Pkw nach rechts abbiegen und hielt dabei an. Um einen Verkehrsunfall zu vermeiden, bremste die Busfahrerin ihren Bus stark ab. Dabei stürzten 17 Schulkinder, die sich im Bus befanden, und prallten u.a. gegen die Haltestangen und verletzten sich leicht. Die Busfahrerin setzte ihre Fahrt bis zur Grundschule Hinschweg fort, wo die Kinder durch das Schulpersonal bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut wurden. Nach einer Begutachtung durch den Rettungsdienst, wurden die Kinder durch das Schulpersonal an die Erziehungsberechtigten übergeben. Die Polizei bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und die psychologische Betreuung der betroffenen Schulkinder durch das Schulpersonal. Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Langen (Telefon 04743 928-270) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Jasmin Föge
Telefon: 04721/573-0
E-Mail: pressestelle@pi-cux.polizei.niedersachsen.de