CUX: Mehrere Verkehrsstraftaten im gesamten Landkreis Cuxhaven

Landkreis Cuxhaven. Bereits am Montag (16.01.2023) und am gestrigen Dienstag wurden mehrere Verkehrsteilnehmer kontrolliert, welche ihre Fahrt im Anschluss nicht fortsetzen durften.

Am Montag gegen 16:15 Uhr wurde ein 28-jähriger Cuxhavener mit seinem PKW im Bereich der Papenstraße in Cuxhaven kontrolliert. Er konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen.

Gegen 17:15 Uhr stellten Beamte des Polizeikommissariats Hemmoor ein Kleinkraftrad ohne Versicherungskennzeichen im Bereich der Bahnhofstraße und der Schulstraße in Cadenberge fest. Der Fahrzeugführer, ein 16-jähriger Jugendlicher, flüchtete und konnte sich über mit dem PKW nicht befahrbare Wege zunächst einer Kontrolle entziehen. Gegen 18:30 Uhr konnte der Jugendliche mit seinem Kleinkraftrad dann auf der Langenstraße in Richtung Wingst erneut festgestellt und kontrolliert werden. Seine Geschwindigkeit betrug hierbei über 80 km/h. Der der anschließenden Kontrolle gab der Jugendliche an, dass das Kleinkraftrad nicht zugelassen und versichert war. Er sei auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Jugendliche wurde an seine Erziehungsberechtigten übergeben. Auf ihn warten nun mehrere Strafverfahren.

Gegen 21:55 Uhr wurde ein 44-jähriger Geestländer mit seinem PKW im Bereich der Debstedter Straße in Langen kontrolliert. Für den genutzten PKW bestand kein Versicherungsschutz. Die Kennzeichen wurden noch vor Ort entsiegelt.

Am gestrigen Dienstag gegen 21:55 Uhr wurde ein 55-jähriger Oldendorfer mit seinem PKW im Bereich der Hauptstraße in Hechthausen kontrolliert. Aufgefallen war der Mann, da er am PKW keine Beleuchtung eingeschaltet hatte. Der Mann war deutlich alkoholisiert, ein Vortest ergab einen Wert von mehr 2 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Hertz
Telefon: 04721-573-404
E-Mail: pressestelle@pi-cux.polizei.niedersachsen.de