CUX: Erneut Schockanrufe durch falsche Polizeibeamte bei älteren Mitbürgern

Landkreis Cuxhaven. Am gestrigen Donnerstag (08.09.2022) kam es im Landkreis Cuxhaven, hauptsächlich im Gebiet der Stadt Cuxhaven, zu mehreren Schockanrufen. Bisher meldeten sich sieben Angerufene oder deren Angehörige bei der Polizei und gaben an, von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen worden zu sein. In allen Fällen wurde suggeriert, dass Angehörige einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätten und nun eine hohe Kaution im fünfstelligen Bereich gezahlt werden müsse. Glücklicherweise fiel keine der angerufenen Personen auf diese Masche herein, sodass es zu keinen finanziellen Schäden kam.

Wiederholte Warnungen durch Polizeidienststellen und örtliche sowie überörtliche Online- und Printmedien sowie aktive und umfangreiche Präventionsarbeit durch verschiedene Stellen zeigen Wirkung. Dennoch rät die Polizei weiter aufmerksam zu sein. Sprechen Sie mit ihren Angehörigen über diese und andere Betrugsphänomene. Aufklärung ist die beste Prävention und das Mittel der Wahl.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Hertz
Telefon: 04721-573-404
E-Mail: pressestelle@pi-cux.polizei.niedersachsen.de