CUX: Mehrere Verkehrsdelikte im Landkreis – davon vier Mal fehlender Versicherungsschutz

Landkreis Cuxhaven. Am gestrigen Mittwoch durften sieben Verkehrsteilnehmende ihre Fahrt nach einer Verkehrskontrolle nicht fortsetzen. Alle müssen weiter mit entsprechenden Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.

Gegen 07:20 Uhr wurde ein 30-jähriger Cuxhavener in Cuxhaven-Döse kontrolliert. Für sein genutztes Gespann aus PKW und Anhänger konnte er nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse BE vorweisen.

Gegen 07:50 Uhr wurde ein 14-jähriger Jugendlicher mit seinem E-Scooter in Cuxhaven kontrolliert, für welchen kein Versicherungsschutz bestand.

Gegen 08:10 Uhr wurde ein 25-jähriger Cuxhavener mit seinem LKW in Cuxhaven kontrolliert, da er den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs wurde festgestellt, dass der LKW nicht mehr versichert war. Die Kennzeichen wurden noch vor Ort entsiegelt.

Gegen 09:30 Uhr wurde ein 27-jähriger Cuxhavener mit seinem E-Scooter in Cuxhaven kontrolliert. Für sein Fahrzeug bestand ebenfalls kein Versicherungsschutz mehr.

Gegen 22:30 Uhr geriet erneut ein E-Scooter in eine Kontrolle, diesmal geführt von einem 29-jährigen Geestländer in Geestland. Auch dieses Fahrzeug wies keinen gültigen Versicherungsschutz auf.

Gegen 23:45 Uhr wurde ein 32-jähriger Berliner mit seinem PKW in Hemmoor kontrolliert. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Kurz vor Mitternacht wurde ein 50-jähriger Mann aus Fredenbeck im Bereich Beverstedt kontrolliert. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Vortest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Hertz
Telefon: 04721-573-404
E-Mail: pressestelle@pi-cux.polizei.niedersachsen.de