CUX: Wieder mehrere Schockanrufe

Schiffdorf: Am gestrigen Tag wurden mehrere sogenannte Schockanrufe im Südkreis von Cuxhaven gemeldet.

Zum einem wurde die aktuelle Variante des Enkeltricks angewandt. Hierbei versuchte die weibliche Anruferin, der Geschädigten weis zu machen, dass sie ihre Tochter sei und nach einem schweren Verkehrsunfall nun dringend Geld benötigte. Die betagte Geschädigte roch den Braten und entgegnete schlagfertig, dass sich die Anruferin etwas Besseres einfallen lassen müsse und legte auf.

Weiterhin riefen mehrmals falsche Polizeibeamte an und erklärten, dass nach Festnahmen von Einbrechern Hinweise auf bevorstehende Einbrüche bei den Geschädigten gefunden worden seien. Aber auch hier waren die Angerufenen zu Recht misstrauisch und gingen nicht auf die Forderungen der Täter ein und beendeten das Gespräch.

In allen Fällen wurde durch das besonnene und schlagfertige Verhalten der Angerufenen Schaden verhindert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lüder Kath
Telefon: 04721-573-404
E-Mail: pressestelle@pi-cux.polizei.niedersachsen.de