POL-CUX: Geestland (OT Neuenwalde) Schwerer Verkehrsunfall -eine Person schwer verletzt Austritt von Gefahrgut-


Verkehrsunfall Gefahrgut

Cuxhaven (ots)

Am 30.07.2021 ereignete sich gegen 21.00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Dorumer Straße (L119), zwischen der Autobahnanschlussstelle und der Ortschaft Neuenwalde. Ein 37-Jähriger aus Wanna war mit seinem VW Corrado in Richtung Autobahn unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Der VW erfasste das Reh. Dieses wurde danach hochgeschleudert und prallte in die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Sattelzuges. Der Fahrer, ein 44-jähriger Belgier, wurde getroffen und verlor die Kontrolle über seinen Sattelzug, welcher gegen einen Straßenbaum prallte. Der Lkw-Fahrer wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht keine Lebensgefahr. Der Sattelzug hatte Gefahrgut in Kanistern geladen. Nach Auskunft der Feuerwehr traten ca. 800 l der zur Reinigung dienenden Flüssigkeit aus. Die Bergungsarbeiten dauern derzeit (Stand: 31.07., 11:30 Uhr) noch an. Neben der Feuerwehr war auch das THW im Einsatz. Die Untere Wasserbehörde ist ebenfalls hinzugezogen worden. Das Erdreich muss großräumig ausgekoffert werden. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen, da die Ausweichstrecke (L118 in Richtung Debstedt) wegen Bauarbeiten gesperrt ist.

Rückfragen bitte an:

i.A. Hehlert, POK

Polizeiinspektion Cuxhaven
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven

(Visited 1 times, 1 visits today)