Cuxhaven: Unfall auf der A27 – Fahrtrichtung Cuxhaven weiterhin gesperrt

Bremerhaven. Gegen 8.45 Uhr heute Morgen ereignete sich auf der A 27 in Richtung Cuxhaven zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Süd und Bremerhaven-Wulsdorf ein Verkehrsunfall. Ein 33-jähriger Ukrainer war mit seinem LKW aus bisher ungeklärter Ursache in die Mittelschutzplanke gefahren. Die Mittelschutzplanke wurde auf einer Länge von etwa 100 Metern zerstört. Dadurch war auch die Fahrtrichtung Bremen betroffen. Bei dem Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der LKW hat zwei Kontergewichte für einen Kran verloren. Die Tonnenschwere Ladung muss aufwendig geborgen werden. Daher bleibt die Autobahn weiter in Richtung Cuxhaven voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Bremerhaven-Süd abgeleitet. Dadurch ergeben sich leichte Beeinträchtigungen an der Anschlussstelle. In Richtung Bremen war die Autobahn bis etwa 10.30 Uhr halbseitig gesperrt, größere Beeinträchtigungen gab es dadurch nicht. Die Polizei ermittelt, ob die Ladung ordnungsgemäß gesichert war. Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

++++++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Carsten Bode
Telefon: 04721/573-0