CLP: Pressemeldungen für den Bereich Vechta

Lohne – Exhibitionistische Handlung

Am Mittwoch, 09. November 2022, zwischen 21.40 Uhr und 22.05 Uhr, kam es in der Vogtstraße auf dem Rathausplatz zu einer exhibitionistischen Handlung. Als sich eine 53-jährige Frau auf dem Platz aufhielt, kam ein bisher unbekannter Mann dazu. Der Mann griff der Frau zunächst ins Gesicht. Als die Frau den Mann von sich wegdrückte, entblößte sich der Unbekannte und begann zu masturbieren. Die 53-Jährige verständigte die Polizei. Eine Fahndung nach dem Mann verlief erfolglos. Er wurde beschrieben als ca. 170 cm groß, ca. 45 Jahre alt, schwarze kurze Haare. Er war bekleidet mit einem schwarzen Oberteil und einer schwarzen Hose. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lohne (Tel. 04442-808460) entgegen.

Dinklage – Schleifmaschine geriet in Brand

Am Mittwoch, 09. November 2022, gegen 08.45 Uhr, kam es in der Steinfelder Straße bei einem dortigen Werkzeughersteller zu einem Brand. Eine Schleifmaschine geriet in einer Betriebshalle in Vollbrand. Der Brand breitete sich zu einer angrenzenden Gebäudewand aus. Die Freiwillige Feuerwehr Dinklage rückte mit sechs Einsatzfahrzeugen sowie 28 Einsatzkräften aus und löschte den Brand. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Aktuell besteht der Verdacht, dass die Maschine aufgrund einer Überhitzung der Filteranlage in Brand geriet.

Vechta – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Mittwoch, 09. November 2022, gegen 23.00 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger aus Wildeshausen mit einem Pkw die Straße Vechtaer Marsch, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Zudem machte der 19-Jährige falsche Angaben zu seiner Person. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Neuenkirchen-Vörden – Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Verdacht des Diebstahles

Am Donnerstag, 10. November 2022, gegen 00:30 Uhr, kontrollierten Polizeibeamten einen 44-jährigen PKW-Fahrer in der Lindenstraße. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten im PKW diverses Werkzeug fest. Weitere Überprüfungen ergaben, dass es sich bei mindestens einem Werkzeug um mutmaßliches Diebesgut handelte. Als der Fahrer der Polizeidienststelle zugeführt werden sollte, flüchtet dieser zu Fuß. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die Polizeibeamten den Mann stellen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die zuvor ausgehändigten Personaldokumente des 44-Jährigen gefälscht waren. Es stellte sich zudem heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besaß und der mitgeführte PKW nicht versichert war. Die im PKW festgestellten Werkzeuge wurden beschlagnahmt. Da gegen den 44-Jährigen ein offener Haftbefehl bestand, wurde er im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Gegen den Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Damme – Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch, 09. November 2022, zwischen 06.15 Uhr und 12.20 Uhr, kam es in der Lindenstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte einen weißen VW Golf, welcher auf einem Parkplatz abgestellt war. Der Verkehrsteilnehmer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Damme (Tel. 05491-999360) entgegen.

Visbek – Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Am Donnerstag, 10. November 2022, gegen 01.30 Uhr, kam es in der Straße Visbeker Damm zu einem Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger Fahrer, der in Visbek wohnhaft ist, kam in einer Rechtskurve aus bisher unbekannter Ursache mit seinem PKW von der Straße ab und in einem Graben zum Stehen. Bei dem Verkehrsunfall wurde der 36-Jährige sowie ein 34-jähriger Mitfahrer, ebenfalls in Visbek wohnhaft, leicht verletzt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer verließ die Unfallstelle, indem er sich von einem Bekannten abholen ließ. Als sie in Richtung Krankenhaus fuhren, blieben sie beim Erblicken der Polizei stehen. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
Nadine Luttmann, POKin
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-103
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de