CLP: Pressemitteilung des PK Friesoythe für den nördlichen Landkreis Cloppenburg für Montag, 31.10.2022

Friesoythe- Fahren ohne Fahrerlaubnis/ Urkundenfälschung Im Rahmen einer Verkehrskontrolle durch Beamte des PK Friesoythe wurde bereits am Samstag, 29.10.22, 15.15 h, ein 28-jähriger Ukrainer, wohnhaft im Saterland, kontrolliert. Die Kontrolle fand in Friesoythe an der Europastraße statt. Die durch den Beschuldigten vorgelegte Fahrerlaubnis war nach Prüfung gefälscht. Gegen den 28-jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung eingeleitet.

Bösel- Ablagerung von Schlachtabfällen

Durch einen Zeugen wurde der Polizei Friesoythe am Sonntag, 30.10.22, gegen 14.00 h ein PKW mit Anhänger gemeldet, welcher im Bereich Bösel Bernethsdamm vermutlich Schlachtabfälle entsorgte. Vor Ort konnte ein 38-jähriger Böseler und ein 43-jähriger Friesoyther angetroffen werden. Der Sachverhalt traf nach Prüfung so zu. Es wurden Tierinnereien an einem Feldrand entsorgt. Gegen die angetroffenen Personen wurde ein Ordnungswidrigkeiten eingeleitet.

Friesoythe- Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Motorradfahrer Am Sonntag, 30.10.22, kam es um 14.12 h zu einem Verkehrsunfall an der Schwaneburger Straße. Ein 59-jähriger Friesoyther beabsichtigte vom Nussbaumweg kommend nach links in die Schwaneburger Str. abzubiegen. Hierbei verlor er die Kontrolle über das Motorrad und stürzte unglücklich. Er verletzte sich schwer. Nach Zeugenaussage ist der Motorradfahrer langsam abgebogen allerdings trotzdem unglücklich gestürzt.

Friesoythe-Gehlenberg- Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr Am Sonntag, 30.10.22, 20.05 h, wurde der deutschen Luftsicherung durch einen Piloten einer Ryanair-Maschine eine Blendung mittels grünem Laserpointer gemeldet. Die Passagiermaschine befand sich aus London-Stansted kommend im Landeanflug auf den Flughafen Bremen in einer Höhe von ca. 4000 m. Zu einer Beeinträchtigung des Luftverkehrs (Ausweichkurs oder Abbruch des Landeanflugs) kam es nicht. Die mitgeteilten Koordinaten des Ursprungsorts der Blendung befanden sich im Bereich Friesoythe-Gehlenberg. Ein Sofortfahndung im dortigen Bereich blieb ergebnislos. Es wurde ein Strafverfahren gegen unbekannt eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Friesoythe in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Friesoythe
PHK Trippner
Telefon: 04491/93160
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de