Cloppenburg – Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen –

Am Sonntag, 20.09.2020, gegen 16:50 Uhr befuhr eine 26-jährige aus Köln mit ihrem PKW VW die Ahlhorner Straße (B213) aus Richtung Cloppenburg kommend in Richtung Ahlhorn und beabsichtigte nach links in die Kellerhöher Straße abzubiegen. Beim Abbiegevorgang übersah sie den entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten PKW Mazda eines 24-jährigen Cloppenburgers. Durch den Zusammenstoß wurde der PKW Mazda gegen einen PKW Ford einer 58-jährigen aus Cloppenburg geschleudert, der verkehrsbedingt an dem Einmündungsbereich Ahlhorner Straße / Kellerhöher Straße hielt und nach rechts auf die B213 abbiegen wollte.

Insgesamt zogen sich aus dem PKW VW und PKW Ford fünf Personen leichte Verletzungen zu. In dem PKW Mazda wurde der 24-jährige Fahrzeugführer und ein 45-jähriger schwer und ein 26-jähriger aus Cloppenburg lebensgefährlich verletzt.

Neben zehn Rettungswagen und vier Notarztfahrzeugen waren zwei Rettungshubschrauber, sowie zwei Teams der Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) und die Freiwillige Feuerwehr Cloppenburg im Einsatz.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 14.500 Euro.

Die B213 war zwischen Bethen und Abfahrt Höltinghausen bis 21:00 Uhr voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
PHK’in Tesch, DSL’in
Telefon: 04471/1860-112
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 21. September 2020 — 1:39