CE: Faßberg – Kind erleidet Rauchgasvergiftung bei Brand in Einfamilienhaus

Am Samstag (26.03.) mussten Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte zu einem Brand in einem Einfamilienhaus im Meisenweg ausrücken. Die 43 Jahre alte Hausbewohnerin befand sich mit ihren drei Kindern (13, 10 und 5 Jahre alt) zu Hause, als sie plötzlich gegen 14.00 Uhr Rauchentwicklung im Hausflur wahrnahm. In einer Abstellkammer stellte die Frau eine brennende Jacke fest. Gemeinsam mit ihrer 13-jährigen Tochter gelang es der Frau, den Brand zu löschen. Dabei atmete das Kind giftige Rauchgase ein und musste deswegen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Celle gebracht werden. Die beiden anderen Kinder und die 43-Jährige blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe. Erste Ermittlungen der Polizei zur Brandursache haben Hinweise auf einen technische Defekt ergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de