BS: Versuchter Raub in den Schloss-Arkaden. Polizei sucht nach dem Opfer

Braunschweig, Platz am Ritterbrunnen,

02.01.2023, 18.31 Uhr

Ein Mann mit einem Baby auf dem Arm wurde mit einem Messer bedroht.

Am Montagabend wurde die Polizei in die Schloss-Arkaden gerufen. Der Sicherheitsdienst hatte berichtet, dass ein Mann vor dem dortigen Supermarkt mit einem Messer bedroht wurde. Er sollte sein Bargeld aushändigen. Anschließend informierte er den Sicherheitsdienst über den Vorfall, zeigte Ihnen den Mann und entfernte sich. Mehrere Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sprachen den Mann nun an und informierten die Polizei. Vor Ort stellten die Beamten ein Cuttermesser in der Hosentasche des 49-jährigen Braunschweigers fest. Der Braunschweiger wurde vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Der 49-Jährige war aggressiv und aufbrausend. Es bestand der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Aus diesem Grund beantragte die Staatsanwaltschaft Braunschweig eine Blutprobenentnahme. Diese wurde durch eine Richterin am Amtsgericht angeordnet. Die Polizei sucht nun nach dem Mann, der durch den 49-Jährigen bedroht wurde. Er trug ein Baby in weißer Kleidung auf dem Arm, war ca. 170 cm groß, trug eine beige Jacke und eine blaue Jeans. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0531/476-2516.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032, -3033 und 3034
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de