BS: Verfolgungsfahrt mündet in mehreren Strafanzeigen

A2, Richtung Hannover, 04.11.2022, 21:40 Uhr

Nach einer Verfolgungsfahrt auf der A2 mit anschließender Kontrolle erwarten einen Fahrzeugführer mehrere Strafanzeigen

Am Freitagabend wollten Beamte der Braunschweiger Polizei einen Bmw mit Kennzeichen aus Bielefeld auf der Richtungsfahrbahn Hannover einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Nachdem der Fahrer zunächst den Haltesignalen folgte, fuhr er vom Verzögerungsstreifen wieder zurück auf die Autobahn und setzte seine Flucht mit hoher Geschwindigkeit fort. Nach dem Durchfahren der Autobahnkreuze Hannover-Buchholz und -Kirchhorst musste der Flüchtige sein Fahrzeug dort aufgrund des Verkehrsaufkommens abbremsen und konnte einer Kontrolle unterzogen werden. Bei der Kontrolle wurde durch die Polizisten der Geruch von Betäubungsmitteln wahrgenommen. Im Verlauf der Maßnahmen wurden im Fahrzeug Betäubungsmittel und ein verbotenes Messer aufgefunden und sichergestellt. Es wurde zusätzlich noch ein Rauschgiftspürhund hinzugezogen.

Der 27-jährige Fahrzeugführer und sein Beifahrer wurden für weitere Maßnahmen einer Hannoveraner Polizeidienststelle zugeführt. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und es wurden Verfahren wegen verbotenem Kraftfahrzeugrennen, Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz und dem Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032, -3033 und 3034
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de