BS: Cannabispflanzen aus Garten beschlagnahmt

Braunschweig, Gartenstadt

09.09.2022, 15:45 Uhr

Nach Hinweisen mehrere große Cannabispflanzen im Garten entdeckt.

Am Freitagnachmittag wurde die Polizei zu Streitigkeiten in einen Kleingartenverein gerufen. Nachdem die Beamten die Situation vor Ort klären konnten, wurden sie auf den Anbau von Cannabispflanzen im Garten eines nahegelegenen Grundstückes aufmerksam gemacht.

Bei der Inaugenscheinnahme durch die Beamten konnten mehrere, sehr hochgewachsene Pflanzen festgestellt werden. Da der Verdacht bestand, dass auf dem Grundstück und in den Gebäuden sich noch weitere Betäubungsmittel befinden, wurde ein Durchsuchungsbeschluss beantragt. Dieser wurde genehmigt. Danach wurde das gesamte Grundstück und die Gebäude durchsucht.

Der 75-jährige Beschuldigte war bei der Durchsuchung und dem Abtransport der Pflanzen anwesend.

Aufgrund der Größe der Pflanzen wurde die Berufsfeuerwehr Braunschweig angefordert, um beim Abbau der Pflanzen zu unterstützen.

Den Beschuldigten erwartet nur ein Strafverfahren, wegen des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032, -3033 und 3034
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de