BPOL-H: Hildesheim: Bruder verhindert Gefängnis und zahlt 1.600 Euro

Ein unbelehrbarer Schwarzfahrer (23) hat sich gestern Abend im Intercity Express von Braunschweig nach Hildesheim in der Zugtoilette versteckt. Nicht das erste Mal. Der Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel wurde mit Haftbefehl wegen Leistungserschleichung gesucht.

Bundespolizisten nahmen den Mann in Hildesheim mit zur Wache. Dort hatte er die letzte Gelegenheit, die 1.600 Euro Geldstrafe zu zahlen – konnte er aber nicht. Also rief der 23-Jährige seinen Bruder an. Der kam zur Wache, zahlte die Geldstrafe und verhinderte so ersatzweise 40 Tage Gefängnis für seinen Bruder.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de